Siegel
ZIVILTECHNIKERBÜRO
DIPL.-ING. DIETMAR PEVETZ
ENERGIEAUSWEIS
Energieausweis = Datenblatt für das Objekt = Beurteilung der thermischen Qualität durch Energiekennzahlen
Deckblatt
Der Energieausweis ist eine detaillierte Berechnung der Energiekennzahlen eines Gebäudes und informiert über den Energieverbrauch und die Gesamteffizienz des Bauwerks, die maßgebend bestimmt werden durch:

 STANDORTKLIMADATEN      OBJEKTAUSRICHTUNG      OBJEKTGEOMETRIE        MATERIALIEN UND SCHICHTEN         HAUSTECHNIK     


Niveau über Meereshöhe

  • im Gebirge
  • im Alpenvorland
  • in der Ebene

Fensterflächen

  • nach Süden
  • nach Süd-West
  • nach Süd-Ost

Außenhülle

  • gerade Fassaden
  • wenig Schnörkel
  • einfache Erker

Dämmaterialien

  • EPS,XPS,Mineralwolle
  • Kork, Flachs, Hanf u.ä.
  • Dreiglasfenster

Haustechnik

  • Biomasse, Pelets, Holz
  • Wärmepumpen
  • Solaralagen
  • Photovoltaik



Zur Erstellung des Energiausweises werden alle Details einzeln in die Berechnung eingegeben.

Der Standort, die Lage und Objektausrichtung aus der Natur, die Geometrie aus Plänen, der Schichtaufbau der Wände, Decken, Böden
und Fenster aus Bauangaben oder Abrechnungen.
Den Abschluss bildet die Haustechnik für Heizung, Kühlung, und Warmwasser.

Interessiert Sie die thermische Qualität Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung?
Gehen Sie die oben aufgezählten Faktoren durch und beurteilen Sie den tatsächlichen Zustand ! Dies genügt für einen ersten Überblick.

Wollen Sie mehr, dann brauchen Sie einen Energieausweis !


Für Anfragen bitte Mail an: zt.energieausweis@sbg.at
Bilanz



Ermittelt werden u.a. die beiden wichtigsten Kenngrößen für die thermische Qualität des Objektes:

Der HWB gibt an, wieviel für eine gewünschte Raumtemperatur Energie aufzuwenden ist, um im Winter diese Verhältnisse zu erreichen, er bestimmt somit die Größe der Heizungsanlage. Der LEK-Wert berücksichtigt alle Einflüsse wie Geometrie, Fensteranteile, Dämmungen und ermöglicht damit einen Vergleich zwischen verschiedenen Gebäuden.
Gute HWB -Werte liegen um 30-40 kWh/m².a und LEK-Werte um 20-30.

Zum Weiterblättern:        Startseite

Wärme- und Schalldämmung          Thermografie         Energieeffizienz